Robert Mur Foto 2022 klein

Gesamtchor

B1 Einfache Sätze

Robert Mur, geboren 1977 in Bozen/Südtirol, absolvierte das Lehramtsstudium Germanistik/Französisch an der Uni Wien und erlangte das B-Diplom am diözesanen Kirchenmusikkonservatorium der ED Wien. Nach einem zweijährigen Auslandslektorat an der ELTE-Universität Budapest kehrte er nach Wien zurück und absolvierte ein Masterstudium in European Studies an der Uni Wien. Parallel dazu war er Mitglied im Chorus sine nomine.

Seit 2005 lebt er mit seiner Familie in Kaltern/Südtirol und unterrichtet an der MS „Johann Georg Plazer“ in Eppan die Fächer Deutsch, Geschichte, politische Bildung und Geographie.
Daneben ist er Tutor für Lehramtsstudent*innen der Universität Innsbruck.

17 Jahre leitet er nun schon den Pfarrchor Kaltern, seit 7 Jahren den MGV Tramin. Bis 2014 war er zudem Pfarrorganist an der Dekanatspfarrkirche Kaltern und Organisator des Kalterer Orgelherbstes.

Robert Mur ist Mitglied der Diözesanen Kirchenmusikkommission, seit 2017 stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Kirchenmusik, für den er in den letzten Jahren verschiedene Workshops geleitet hat, u.a. Nacht der Lichter, Singen im Jugendgottesdienst, musikalische Gestaltung von Tagzeitenliturgien und Kasualien. Von 2008 bis 2011 leitete er die Diözesane Kirchenmusikschule in Brixen.