Vielen Dank für EUER Kommen!

Plakat neu

Im heurigen Jahr war es uns wegen der pandemie-bedingten Unsicherheiten eine besondere Freude, nach einer intensiven Probenwoche die erlernten Stücke aus Gesamtchor und Workshops aufzuführen.

Im abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm fanden sich aufwühlende kräftige Stücke mit zur aktuellen Zeit genau passenden Texten ebenso, wie zerbrechliche doch eindringliche Klänge. Afrikanische Rhythmen begeisterten mit schwungvollen Choreografien und nicht nur der Jugendchor mit engelsgleichen Soli unserer Jüngsten erzeugte Gänsehautfeeling.

Es war für Sänger*innen und Publikum ein magischer Abend und belohnte uns alle für die Zuversicht, mit der wir beharrlich an die Durchführungbarkeit der Woche glaubten.

Gesamtchor

The Time Suite  (Ken Medema):

  • Part I: A Time for Every Purpose
  • Part II: Time Wars

Du führst mich, Herr, hinaus ins Weite  (Stefan Teubl)

Shout to the Lord  (Darlene Zschech, Arr. David Angerman)

Josua  (Albert Hosp)

Oberstimmenchor

150. Psalm  (David Willcocks)

For the Beauty  (John Rutter)

Jugendchor

Three Native American Chants

I Surrender All  (Winfield S. Sweeden., Arr. Thomas Held)

Testify to Love  (P. Field, H. Pool, R.v. Menen, R. Riekerk)

African sing  African Medley

Gesamtchor

Ich seh dich  (Oliver Gies)

I Love My Life  (Robbie Williams, Arr. Oliver Gies)

Until I Reach My Home  (Arr. Brandon A. Boyd)

Ain´t No Grave Can Hold My Body Down  (Paul Caldwell & Sean Ivory)

 

Auch in der Regionalpresse (Niederösterreichische Nachrichten) fand sich ein Bericht davon:

 

 MIT KONZERT BEGEISTERT